Ferien erleben, Sonne genießen auf Fehmarn

Man sagt, dass es keinen Ort in ganz Deutschland gibt, an dem die Sonne häufiger scheint als auf der Ostseeinsel Fehmarn. Tatsache ist, dass das Wetter auf Fehmarn oft völlig anders ist als auf dem nahen Festland. Die exponierte Lage der Insel mitten in der Ostsee sorgt dafür, dass der Wind die Regenwolken fern hält und öfter die Sonne scheint als anderswo.

Mit Kindern sicher am Ostseestrand

Der Südstrand ist das Zentrum des Ferienlebens auf Fehmarn. Hier am Fehmarnsund finden Sie alles, was einen Ostseeurlaub ausmacht: einen breiten Sandstrand, Strandkörbe und eine vielseitige Gastronomie. Doch Fehmarn bietet noch mehr.

Im Westen und Norden Fehmarns sind die Badestrände ursprünglicher und natürlicher. Die Ostseewellen laufen intensiver auf. Es herrscht weniger Trubel und der Badetag wird zur Quelle intensiver Erholung. Dasselbe trifft auf die Steilküste im Osten der Insel zu, die ebenfalls mehrere Naturstrände zu bieten hat.

Neben dem Südstrand ist vor allem der Strand am Grünen Brink auch für kleinere Kinder geeignet. Beide Strände sind bewacht, sodass sicheres Badevergnügen gewährleistet ist. Auch der Goldstrand bei Albertsdorf verläuft zunächst sehr flach und wird erst weiter draußen richtig tief.

Erholung in geschützter Natur

Fehmarn liegt entlang der Vogelfluglinie. Im Frühjahr und Herbst kann man hier gewaltige Schwärme an Zugvögeln beobachten. Die Insel hat darauf reagiert und mehrere Gebiete unter Naturschutz gestellt. Im Naturschutzgebiet Grüner Brink im Norden der Insel können Vögel ungestört brüten, während sich Spaziergänger in der naturbelassenen Umgebung einer Lagunenlandschaft bewegen. Hier sind neben Enten, Gänsen und Möwen auch Hasen und Rehe zu Hause.

Besonders Vogelfreunde zieht es ins Wasservogelreservat Wallnau. Es liegt im Westen der Insel und bietet einen geschützten Beobachtungsstand, von dem man auch seltene Vogelarten beobachten und fotografieren kann.

Fehmarn von Sport bis Wellness

Auf Fehmarn muss man sich einfach wohlfühlen. Die Insel bietet nicht nur dem Erholungssuchenden Ruhe und Abgeschiedenheit. Hier gibt es auch ein reiches Angebot für sportlich Aktive.

Tennisplätze gibt es in Burgtiefe und am Fehmarnsund. Der Golfplatz in Wulfen hat Weltniveau. Attraktive Wellness-Angebote findet der Fehmarn-Urlauber unter anderem in der Badewelt FehMare am Südstrand.

Reitsportfreunde finden in Blieschendorf und Wulfen hervorragende Möglichkeiten für einen Ausritt durch die Natur. Hier bietet Fehmarn als besonderen Höhepunkt einen Ausritt auf dem Deich mit der Insel zur einen und dem weiten Meer zur anderen Seite.

Fehmarn für Angler und Wassersportler

Vor allem im Süden Fehmarns laden mehrere Surfreviere zu einem Ritt auf den Wellen ein. Eines davon liegt nur wenige Schritt von unserem Ferienhaus entfernt. In Lemkenhafen und Orth finden auch Segler und Motorbootfahrer einen sicheren Anlegeplatz. Im Norden der Insel kann man den Dorsch stehend aus dem Wasser angeln. Und wer richtig weit aufs Meer hinaus will, kann von Burgstaaken aus zum Hochseefischen aufbrechen.

Die Fahrradinsel in der Ostsee

Ambitionierte Radfahrer begeistern sich seit jeher für die Fehmarn-Inselrundfahrt, die größtenteils auf Deichwegen rund um die ganze Insel führt. Ausdauernde Radwanderer machen auch schon mal einen Ausflug über die Fehmarnsund-Brücke nach Heiligenhafen. Doch auch für alle anderen hält Fehmarn ein mehr als 170 km umfassendes Radwege-Netz bereit, das jeden Tag zu einer anderen Tour einlädt.

Landgasthöfe und Hofcafés auf Fehmarn

Ganz gleich, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, der Weg zum nächsten Landgasthof ist auf Fehmarn nie allzu weit. Die Insel ist auf Feriengäste eingestellt und bietet eine vielfältige Gastronomie, bei der natürlich der Fisch im Mittelpunkt steht. Direkt in Lemkenhafen finden Sie mehrere gute Restaurants für jeden Geschmack. Und natürlich die Aalkate, die weit über die Insel hinaus Berühmtheit erlangt hat.

Ein Erlebnis der besonderen Art sind auch die zahlreichen Hofcafés auf Fehmarn. Hier trifft man sich zu Kaffee und Kuchen wie bei Muttern und sieht sich mal wieder darin bestätigt, dass handgemacht eben doch am Besten ist.